Misiks Bio, Misiks Bücher

Foto: Jacqueline Godany

Name: Robert Misik. Geboren: 1966. Lebt meist in Wien, ein paar Monate im Jahr im Waldviertel und gerne ist er auch in Berlin (wo er die 90er Jahre verlebte). Schreibt Bücher, Kritiken, Artikel und Essays und jetzt auch diesen Weblog. Und die wöchentliche Videoblog-Sendung „FS-Misik“ auf derStandard.at.

Ständiger Autor beim „Falter“, „profil“, „Standard“ und der „taz“. 

Buchveröffentlichungen: 

„Mythos Weltmarkt. Das Elend des Neoliberalismus“ (1997)

„Die Suche nach dem Blair-Effekt“ (1998) 

„Marx für Eilige“ (2003)

„Genial dagegen. Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore“ (2005). Letzteres ist auch als Hörbuch zu haben.

 „Das Kultbuch. Glanz und Elend der Kommerzkultur“ (Aufbau-Verlag, September 2007),

„Gott behüte. Warum wir die Religion aus der Politik raushalten müssen“ (Ueberreuter-Verlag 2008). 

 „Politik der Paranoia. Gegen die neuen Konservativen“, (Aufbau-Verlag, 2009) 

„Anleitung zur Weltverbesserung. Das machen wir doch mit Links“ (Aufbau-Verlag, 2011)

„Halbe Freiheit. Warum Freiheit und Gleichheit zusammen gehört“ (Suhrkamp-Verlag, 2012) 

„Erklär mir die Finanzkrise! Wie wir da reingerieten wund wie wir wieder rauskommen“ (Picus-Verlag, 2013)

Foto: Helena Wimmer

_MG_1377.jpg

Marx für Eilige ist unterdessen auch in französischer Sprache erhältlich (hier), ebenso in finnischer, und in einer koreanische Übersetzung.

Ende der achtziger Jahre Redakteur  bei der „Arbeiter-Zeitung“, arbeitete er später als Deutschland-Korrespondent des „profil“ und dann als Außenpolitik-Ressortleiter bei „Format“ – bis es ihm im Fellner-Reich zu blöd wurde.

Robert Misik wurde zwei Mal mit dem Förderpreis des Bruno-Kreisky-Preises für das politische Buch ausgezeichnet, 2008 wurde ihm der Österreichische Staatspreis für Kulturpublizistik verliehen.

                                                                                                           Foto: Heribert Corn

Flattr the authorTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Buffer this pageEmail this to someone

Ein Gedanke zu „Misiks Bio, Misiks Bücher“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.