„Im Zentrum“ über Griechenland + „Kulturmontag“

Im ZentrumSo, das warn jetzt ein wenig anstrengende Tage, seit ich am Wochenende aus Thessaloniki zurück gekommen bin. Neben allem andern gabs noch zwei TV-Diskussionen, die man sich noch ein paar Tage in der ORF-Mediathek ansehen kann.

Die Diskussion „Im Zentrum“ über Griechenland gibt es hier.

Die Diskussion über die Intoleranz-Fans, die im Kulturmontag stattfand, gibt es hier.

Flattr the authorTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Buffer this pageEmail this to someone

2 Gedanken zu „„Im Zentrum“ über Griechenland + „Kulturmontag““

  1. Sehr geehrter Herr Misik!
    Seit Jahren blättere ich über Ihre Kommentare die Sie als Sozialdemokrat schreiben. Da diese SPÖ weder sozialdemokratisch geschweige denn, sozialistisch ist. Sie sind ein bürgerlicher Journalist und Sie schreiben auch für eine bürgerliche Gesellschaft. Sie glauben der Kapitalismus könne sozial sein, das ist für einen Marxisten wie ein schlechter Witz. Der Kapitalismus ist ein totalitäres Regime, wie der Stalinismus auch. Der Staat schützt diese bürgerliche Gesellschaft, nicht die arbeitenden Massen. Kaum ein Arbeiter wird einen großen Prozess führen können, denn das Geld hat der Proletarier nicht um das zu bezahlen. Sie schreiben zwar richtig, dass die Konzerne von diesem Staat profitieren, wissen aber sicher nicht aus was Gewinn entsteht. Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie mir.
    Mit bestem Gruß
    Klaus Kucharz

  2. Unsere Solidarität gegen ihre Politik der Angst!

    Unter dem Motto „Überall ist OXI! – Alle sagen NEIN!“ finden in den nächsten Tagen europaweit in mehr als 120 Städten Solidaritätsaktionen statt – organisiert von lokalen Bündnissen. Attac ruft dazu auf, die griechische Regierung und die sozialen Bewegungen dabei zu unterstützen, die Erpressung durch die Troika-Institutionen und durch die deutsche Regierung zurückzuweisen.
    Dezentrale Aktionen am Freitag, den 3. Juli

    Berlin: 18 Uhr, Oranienplatz
    Bochum: 18 Uhr, Dr.-Ruer-Platz
    Bremen: 16 Uhr, Ziegenmarkt
    Düsseldorf: 18 Uhr, Hauptbahnhof
    Frankfurt am Main: 17 Uhr, Willy-Brandt-Platz
    Freiburg: 18 Uhr, Stadttheater
    Hamburg: 18 Uhr, Jungfernstieg
    Köln: 18 Uhr, Hauptbahnhof
    Leipzig: 18 Uhr, Sachsenbrücke
    Lübeck: 18 Uhr, Markt
    Münster: 18 Uhr, Prinzipalmarkt
    Salzburg: 18 Uhr, Residenzplatz
    Stuttgart: 18 Uhr, Schillerplatz
    Wien: 18 Uhr, Platz der Menschenrechte

    Dezentrale Aktionen am Samstag, den 4. Juli

    Mannheim: 11 Uhr, Paradeplatz

    Dezentrale Aktionen am Sonntag, den 5. Juli

    Zürich: 19 Uhr, Stauffacher (St. Jakob-Kirche)

    http://www.attac.de/startseite/teaser-detailansicht/news/unsere-solidaritaet-gegen-ihre-politik-der-angst/?no_cache=1&cHash=00dccca9eb76dcc7b658c6f8a132cad8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.