Paul Mason über Jeremy Corbyn und die Labour-Kampagne

Zu links, zu alt, zu verschroben – so hat man Jeremy Corbyn charakterisiert. Der kann einfach keine Chance haben, „unelectible“ sei der, wurde gesagt. Ähnliches war über Bernie Sanders zu hören. Diese Woche habe ich mich nach London und Oxford begeben, um da einerseits die Blair-Leute zu treffen, andererseits um mich mit Freunden aus der Corbyn- und Sanders-Kampagne zu unterhalten. Die Leute von #peopleforbernie erklärten mir und meinem Kumpel Paul Mason, wie man smarte Online-Kampagnen macht. Und Paul Mason erzählte mir, wie es gelungen ist, trotz schlechtester Ausgangsbedingungen eine Bewegung zu entfachen – für Corbyn, für Labour, aber natürlich primär für progressiven Wandel.

Ist Ihnen dieser Blog etwas wert? Robert Misik, IBAN AT 301200050386142129 / BIC= BKAUATWW

Flattr the authorTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Buffer this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.