Krieg in der Stadt

Falter, 17. Dezember. Wer am falschen Ort in die falschen Familien hinein geboren wird kommt auf die falschen Schulen und hat keine Chance von Kinderbeinen an. Längst entsteht eine Klasse „geborener Verlierer“…

 Der Loser lebt schlechter und stirbt früher – statistisch elf Jahre früher als der Durchschnitt. In großen Städten variiert die Sterblichkeit von Bezirk zu Bezirk. Wenn das so weiter geht, werden wir in zwanzig Jahren einen „Aufstand der Unterschichten“ erleben. Irgendwann werden die systematisch Abgehängt sich das nicht mehr gefallen lassen. Die Prognose stammt von keinem anarchistischen Aufwiegler, auch nicht von Linkspartei-Trommler Oskar Lafontaine, sondern von Inge Klopfer. Sie ist Wirtschaftsredakteurin der „FAZ“ gewesen, schreibt jetzt für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. 2005 kürte sie das Verlagshaus Springer zur Wirtschaftsjournalistin des Jahres. Ein recherchestarkes Plädoyer, endlich ins Fortkommen der Unterprivilegierten zu investieren.

 

Inge Kloepfer: Aufstand der Unterschicht. Hoffmann und Campe, 2008, 300 Seiten, 20,60 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.