Zwischen Wall-Street und Bible Belt – ö1 über „Politik der Paranoia“

„Lesenswert“ und „überzeugend“ nennt Kontext, das Sachbuchmagazin von Radio Ö1 mein Buch „Politik der Paranoia“:

„Es ist ein weites Feld, das Robert Misik unter dem Titel „Politik der Paranoia“ absteckt. In seinem neuen Buch widmet sich der streitbare Publizist dem neokonservativen Denken in all seinen Spielarten. Angesichts der allgegenwärtigen Finanzkrise und der Veränderung der politischen Großwetterlage ist der Zeitpunkt für diese Abrechnung vermutlich nicht schlecht gewählt…“ Mehr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.