Nächste Woche im Kreisky Forum: Nikos Pappas über „3 Jahre Syriza-Regierung“ und Lisa Herzog über zeitgemäßen Liberalismus.

Kommende Woche haben wir im Kreisky-Forum zwei Gäste, über die ich mich besonders freue, da wir uns buchstäblich seit Jahren um sie bemüht haben – und nun klappt es endlich.

1.

Am Montag, 12. März, um 19 Uhr darf ich NIKOS PAPPAS begrüßen, der nicht nur der gegenwärtige Minister für Medien, Digitales und Telekommunikation in der griechischen Regierung ist, sondern der engste Mitstreiter von Premierminister Alexis Tsipras. So wirkte er etwa in der ersten Syriza-Periode als Staatsminister im Amt des Ministerpräsidenten.

Nikos wird zum Thema sprechen:

SYRIZA AFTER THREE YEARS IN OFFICE
A REPORT FROM INSIDE

Wer wissen will, welche Fesseln die Syriza-Regierung angelegt bekommen hat, woran sie gescheitert ist, womit sie vielleicht doch auch Erfolg hatte, der und die wird hier aus erster Hand Informationen aus dem Inneren dieser ersten Linksregierung seit langem erhalten. Das sollte sich wirklich niemand entgehen lassen.

2.

Schon drei Tage später, am Donnerstag den 15. März habe ich die deutsche Philosophin LISA HERZOG zu Gast, die zum Thema

FREIHEIT UND KAPITALISMUS – GEHT DAS NOCH ZUSAMMEN?

sprechen wird. Lisa Herzog machte sich vor einigen Jahren einen Namen, weil sie – im weitesten Sinne: sozialdemokratische – Gerechtigkeitsnormen nicht gegen einen Liberalismus zu begründen versuchte, sondern eine Grundlage für einen neuen Sozialliberalismus entwickelte. Das tat sie vor allem in ihrem Buch „Freiheit gehört nicht nur den Reichen – Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus“, sondern auch in zahlreichen vielbeachteten Aufsätzen. „Wer heute ein freies Leben führen will, muss den ungezügelten Markt bekämpfen“, argumentierte sie etwa in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. (Link hier)

Auch das ist ein ganz ganz wichtiger Beitrag zur zeitgenössischen politischen und wirtschaftspolitischen Debatte.

Beide Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Kreisky Forum, Armbrustergasse 15, 1190 Wien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.