FS Misik Folge 59: Immer schlimmer – FPÖ-Bubis lesen „Das Kapital“ von Karl Marx


Unter den vielen, einander widersprechenden Erklärungen zum „Nazi-Dreck“-Konsum von Martin Grafs Parlamentspräsidiums-Mitarbeitern ragte als Schönste die von FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky hervor. Die beiden hätten sich eben breit politisch gebildet, bei einem anderen Versandhaus hätten sie Karl Marx‘ „Kapital“ und eine Lenin-Biographie bestellt. Vielleicht sind die beiden nur Shopping-süchtig und kaufen jeden Unsinn? FS-Misik findet noch ein paar Dinge, die die beiden bestellt haben könnten. Und fragt zum Schluss: Warum dieses Herumgedruckse? Dieses feige Getue mit blöden Ausreden. Ist das mit dem Heldenpalaver, wie man es aus ultrarechten Kreisen kennt, eigentlich vereinbar?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.