Politiker, Bastlerhit, braune Flecken, billig abzugeben


FS Misik Folge 246
Strasser, Scheuch, Haider und wie sie alle heißen mögen: ein ganzes Einkaufszentrum voller käuflicher Politiker hätte man mit ihnen füllen können. Ob man da nicht ein Geschäftsmodell daraus machen könnte? Wenn die käuflich sind, sind sie vielleicht auch verkäuflich. Womöglich könnte man einen regen Handel entfachen. Aber wahrscheinlich ist es eher so: Wir haben käufliche Politiker ohne jeden Wiederverkaufswert.
Besonders lustig war wieder einmal HC „Bumsti“ Strache. Weil ihm und seiner Korruptionistenpartie die Felle wegschwimmen, sagt er nun, der Jörg Haider habe zwar gegen das „rot-schwarze System“ gekämpft, sei aber dann von diesem gekauft worden – verführt und korrumpiert. Wenn FP-Leute also korrupt sind, dann sind sie unschuldig, das „System“ ist schuld. Eigentlich seien sie ja gegen Korruption, aber manchmal werden sie vom System verführt.
Ja, das ist so ähnlich wie bei den Massenmördern, die auf unschuldig plädieren, weil sie eine schwere Kindheit hatten, oder bei den Vergewaltigern, die sich unschuldig fühlen, weil das Opfer so verführerisch ausgesehen hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.