„Strukturreformen“, „Wettbewerbsfähigkeit“ – nichts als Phrasendrescherei

Am effektivsten ist Ideologie, wenn sie sich auf dem Rücken scheinbar neutraler, sachlicher Begriffe in die Gehirne schleicht. „Strukturreformen“ oder „Wettbewerbsfähigkeit“ sind solche Catch-Phrasen im wirtschaftspolitischen Diskurs. Wer sie benützt, dem sollten Sie vorsorglich misstrauen

Außerdem die Themen heute:

Wer erschoss Boris Nemzow?

Eine von der FAZ veröffentlichte Studie zeigt: Die Mehrheit der Deutschen ist extrem linksextrem. Wie linksextrem sind Sie?

Sowie: Kann man Andersdenkende mit Argumenten und Fakten überzeugen? Oder stellen die Neuronen dann die Stacheln auf und rufen: Nein, nein, nein, ich will’s nicht hören, will’s nicht wahrhaben? Überlegungen zum „Closed-Minds-Problem“.

blogwert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.