Ein Ausblick auf das Jahr 2029

Aus Anlass des 25. Geburtstags der taz – eine kleine Utopie 25 Jahre nach vorne: Die Vereinten Nationen haben eine große Karriere gemacht – der Sicherheitsrat fungiert als effektive Weltregierung. Aber er muss sich endlich selbst Legitimität schaffen und aufhören, auf längst anachronistischen politischen Einheiten zu ruhen. taz, April 2004

Ein Ausblick auf das Jahr 2029 weiterlesen

Urbaner Ausnahmezustand

Ein Lob dem 1. Mai. Mag der "Feiertag des Proletariats" auch zu einem Volksfest geworden sein, so stellt er doch einen Eingriff in den öffentlichen Ablauf des Stadtlebens dar. Er irritierte Routinen und lässt die Ahnung entstehen, dass die Dinge nicht unbedingt so ablaufen müssen, wie sie immer ablaufen. taz, 1. Mai 2004

Urbaner Ausnahmezustand weiterlesen

Danke, George!

Er hat die Linke geeinigt. Er hat die zutiefst demokratische Auffassung durchgesetzt, dass jede Tröte das Recht hat, zu regieren. Und er hat die Illusion zerstört, heutzutage gebe es zwischen links und rechts keinen nennenswerten Unterschied mehr. Keine schlechte Leistung. Würde George W. Bush abgewählt, wird er uns direkt fehlen. taz, Oktober 2004

 

Danke, George! weiterlesen